Herzlich willkommen auf der Homepage                                           der Geschichtswerkstatt                                                                der VHS Quickborn

 

Wir freuen uns, dass Sie unseren neuen Internetauftritt gefunden haben.Wir danken der Stadt Quickborn, dass sie uns diese Möglichkeit. gewährt. Anregungen oder Kritik nehmen wir gern entgegen.  

 



 

Über unsere Arbeit

 Die Geschichtswerkstatt der Volkshochschule der Stadt Quickborn wurde zu Beginn des Herbstsemesters 1991 gegründet, und bereits vier Jahre später erschien das „Quickborner Lesebuch“, die Geschichte Quickborns im 20. Jahrhundert in Geschichten. In den darauffolgenden Jahren haben die Mitglieder der Geschichtswerkstatt Fakten, Fotos und Berichte zu vielen Ereignissen aus der Vergangenheit Quickborns gesammelt und die Ergebnisse dieser Nachforschungen in Schriften und Ausstellungen der Öffentlichkeit vorgestellt; eine Übersicht finden Sie unter Schriften. Ein wichtiger Teil der Arbeit ist die digitale Erfassung des bereits vorhandenen Materials, um es vor der Zerstörung durch den „Zahn der Zeit“ zu bewahren. Dazu haben wir eine Bitte: stellen Sie uns Urkunden, Filme, Fotos sowie eigene Berichte aus Quickborns Geschichte zur Verfügung – und sei es nur leihweise zur digitalen Erfassung; dazu kommen wir auch gern ins Haus - werfen Sie beim Aufräumen und Platzschaffen nichts weg: es könnte für die Geschichtswerkstatt interessant sein! Vielleicht hätten Sie ja auch Spaß am Mittun? Wir treffen uns an jedem 3. Dienstag im Monat 15.00 Uhr in der Volkshochschule im Forum.

Besuchen Sie uns, es erwächst für Sie daraus keine Verpflichtung!


Ansprechpartner

 Irene Lühdorff, Tel. 04106-691 04, Email: iluehdorff@gmx.de

 Rudolf Timm, Tel. 04106-4955, Email: rudolf.timm@t-online.de

 


Treffen im Jahr 2020/21, bitte beachten Sie die Ankündigungen.

Jeweils dienstags in der Volkshochschule, Bahnhofstraße 112, Raum I,3

24.08.2021 - 15.00 Uhr

21.09.2021 - 15.00 Uhr

19.10.2021 - 15.00 Uhr

16.11.2021 - 15.00 Uhr

14.12.2021 - 15.00 Uhr

 

 

Neuigkeiten:

Aus dem Antiquitätenhandel konnten wir ein Originalschreiben des ehemaligen Postmeisters Carl Theodor Frauen von 1845 erwerben. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass  es mit einem Siegel der "Königlichen Poststation zu Quickborn" versehen ist.